Kräuter sind die geballte Heilkraft aus der «Apotheke Gottes»

Im Kunstkubus Cham dreht sich alles um Heilpflanzen.

Andreas Faessler
Drucken
Teilen
Heilkräuter sind das aktuelle Thema im Kunstkubus Cham.

Heilkräuter sind das aktuelle Thema im Kunstkubus Cham.

Bild: PD

Cham In frommer Wortwahl wird Mutter Natur mit ihrer Heilpflanzenvielfalt auch «die Apotheke Gottes» genannt. Fürwahr hält sie für so viele körperliche und seelische Leiden helfende Kräuter parat, man muss bloss deren Wirkungsweise, Zubereitung und Anwendung kundig sein.

Die Heilkräuter wachsen nach wie vor überall um uns herum, in Feld und Wald. Seit Jahrhunderten pflegen auch viele Klostergemeinschaften einen eigenen Kräutergarten, so wie das Kloster Heiligkreuz in Lindencham. Seit 30 Jahren wachsen da an die 100 verschiedene Heilpflanzen, aus welchen die Nonnen Teemischungen, Extrakte oder Tinkturen herstellen. Das Herbarium aus dem Klostergarten von Heiligkreuz ist Thema der aktuellen Ausstellung im Kunstkubus Cham an der Zugerstrasse. Eine Auswahl an Heilpflanzen wird da anschaulich präsentiert, jeweils samstags von 11 bis 14 Uhr. Die Ausstellung dauert bis und mit 18. Juli.

Im Zusammenhang mit der Ausstellung im Kunstkubus ist eine Führung durch den Klostergarten mit Schwester Theresita vorgesehen. Ob und wann diese stattfinden wird, kann erst zu einem späteren Zeitpunkt angegeben werden. Bislang fix geplant ist eine Führung durch Feld und Wald mit Yves Scherer am Mittwoch, 22. Juli, Treffpunkt um 19 Uhr beim Ziegeleimuseum in Hagendorn.

Hinweis
www.kunstkubuscham.ch