Küchenbrand in Zuger Asylunterkunft

In Hünenberg brannte es am Sonntagmorgen in einer Küche eines Asylantenheims. Ein Bewohner verhinderte Schlimmeres.

Drucken
Teilen

Um halb fünf Uhr morgens ging bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei eine Meldung ein, dass es in einer Asylunterkunft an der Rothusstrasse in Hünenberg brenne. Betroffen vom Brand war die Küche, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Ein Bewohner konnte das Feuer vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher löschen. Die Feuerwehr kontrollierte das Gebäude anschliessend mit einer Wärmebildkamera und lüftete die Räume.

Die Bewohner des Asylantenheimes wurden evakuiert und während rund zwei Stunden im benachbarten Hotel untergebracht. Wie gross der Sachschaden ist, ist noch unbekannt.

Die Feuerwehr Hünenberg, die Zuger Polizei und der Rettungsdienst waren mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort.

pd/chg/rem