Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KULTUR: Chollerhalle dient Theater Casino als Ausweichmöglichkeit

Das Theater Casino Zug bleibt ab Juni 2016 wegen Sanierungsarbeiten für mehr als ein Jahr geschlossen. Während dieser Zeit können Veranstalter in die Chollerhalle ausweichen.
Übernimmt für mehr als ein Jahr Anlässe des Casinos: Die Chollerhalle in Zug. (Bild: Dominik Hodel / LZ)

Übernimmt für mehr als ein Jahr Anlässe des Casinos: Die Chollerhalle in Zug. (Bild: Dominik Hodel / LZ)

Die Stiftung des Theaters Casino hat mit dem Verein Chollerhalle ein entsprechendes Abkommen geschlossen. Mit der Chollerhalle als Partner finden alle soziokulturellen Veranstaltungen während der Sanierungszeit ein zweites Zuhause.

Dies betrifft auch Vereine oder andere Institutionen wie die Feuerwehr, die ihre jährlichen Anlässe traditionellerweise im Theater Casino durchführen. «Wir sind dem Verein Chollerhalle dankbar, dass er dafür Hand bietet. Dies erspart den Organisatoren viel Aufwand bei der Suche nach alternativen Räumlichkeiten», sagt Dolfi Müller, Stiftungsratspräsident des Theater Casino.

Die Sanierung dauert von Juni 2016 bis August 2017. Während dieser Zeit ist das Casino geschlossen, wie die Stiftung des Theaters mitteilt. Bis zum Baustart übernimmt die Firma «GAMMACATERING» als Pächterin den Restaurant- und Bankettbetrieb. Sie löst damit die Hotelbusiness Zug AG ab, welche den Pachtvertrag, der Ende 2015 ausläuft, nicht verlängert hat.

pd/fg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.