Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ladendiebin in Zug auf frischer Tat ertappt

Eine Frau hat diverse Gegenstände gestohlen und wurde dabei beobachtet. Nun wurde sie bestraft. Sie musste das Land verlassen.

Am Mittwoch, 7. November 2018, hat eine 28-jährige Frau aus Bosnien-Herzegowina in einem Verkaufsgeschäft in der Zuger Innenstadt Lebensmittel, Schmuck, Kosmetikartikel sowie Kleider im Gesamtwert von rund 380 Franken gestohlen. Dabei wurde sie vom Ladendedektiv beobachtet und bis zum Eintreffen der Polizei zurückgehalten, schreibt Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden in der entsprechenden Mitteilung.

Bei der Einvernahme hat die Frau gestanden, den Diebstahl begangen zu haben. Der Schnellrichter der Zuger Staatsanwaltschaft verurteilte die 28-Jährige wegen Diebstahls zu einer bedingten Geldstrafe und der genannten Busse. Das Urteil ist rechtskräftig. Vom Amt für Migration erhielt sie eine Ausreisekarte und musste die Schweiz bereits verlassen. (cro/PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.