Landwirt liefert Baugesuche nach

Alfred Knüsel hat für seine illegal erstellten Bauten auf seinem Hof in Rotkreuz nachträglich Gesuche eingereicht. Ob sie bewilligt werden, ist noch offen.

Drucken
Teilen
Ein illegal erstelltes Gebäude auf dem Hof Breiten in Rotkreuz. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Ein illegal erstelltes Gebäude auf dem Hof Breiten in Rotkreuz. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Vier Bauten hat Landwirt Alfred Knüsel auf seinem Hof Breiten illegal erstellt. Ein Nachbar hat deshalb Anzeige gegen ihn eingereicht. Konkret handelt es sich um ein Festzelt, ein Brennholzlager, ein Sandlager und einen Geräteschopf im Weinberg. «Ich will einen sauberen Tisch», sagt Knüsel nun. Der Breiten-Bauer hat Baugesuche eingereicht, um die illegal erstellten Gebäude und Lager nachträglich zu legalisieren.

Laut Patrik Birri, Leiter der Abteilung Planung/Bau/Sicherheit der Gemeinde Risch, seien die vier Bauten und Anlagen grundsätzlich bewilligungsfähig. Allerdings entscheidet die Gemeinde nicht alleine. Das letzte Wort haben das kantonale Amt für Raumplanung und das Amt für Wald und Wild.

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.