LEICHTATHLETIK: Kariem Hussein mit persönlicher Bestleistung

Kariem Hussein setzt an den Schweizer Meisterschaften in Zug über 400 m Hürden ein Ausrufezeichen. Der Europameister stellt bei der WM-Hauptprobe mit 48,45 Sekunden eine persönliche Bestleistung auf.

Merken
Drucken
Teilen
Kariem Hussein stellt über 400m Hürden eine neue persönliche Bestzeit auf. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Kariem Hussein stellt über 400m Hürden eine neue persönliche Bestzeit auf. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Linda Zueblin freut sich am Samstag über ihren Sieg beim 100m Hürden Vorlauf bei den Schweizer Leichtathletik Meisterschaften im Stadion Herti Allmend in Zug. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
44 Bilder
Irina Strebel, Noemi Zbaeren und Michelle Nyffenegger, von links, während dem 100m Hürden Vorlauf. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Seline Mueller, Muswama Kambundji und Mujinga Kambundji, von links, während dem 200m Vorlauf. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Alex Wilson, Arnaud Vergeres und Urs Henggeler, von links, während dem 200m Vorlauf bei den Schweizer Leichtathletik Meisterschaften. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Kariem Hussein während dem 400m Hürden Finale. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Kariem Hussein freut sich über den Sieg beim 400m Hürden Finale bei den Schweizer Leichtathletik Meisterschaften. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Kariem Hussein freut sich über den Sieg beim 400m Hürden Finale . (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Petra Fontanive und Robine Schuermann, von links, während dem 400m Hürden Final. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Von links: Fausto Santini, Kariem Hussein und Dany Brand freuen sich über den Sieg bei den Schweizer Leichtathletik Meisterschaften. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Selfie mit Kariem Hussein bei den Schweizer Leichtathletik Meisterschaften. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Roman Sieber während dem Hochsprung bei den Schweizer Leichtathletik Meisterschaften 2015. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Zuschauer verfolgen den Weitsprung der Männer bei den Schweizer Leichtathletik Meisterschaften 2015 in Zug. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Mujinga Kambundji mit ihrer Siegerzeit über 200m, neuer Schweizer Rekord. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Nicole Büchler freut sich über den neuen Schweizer Rekord beim Stabhochsprung bei den Schweizer Leichtathletik Meisterschaften. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Nicole Buechler waehrend dem Stabhochsprung bei den Schweizer Leichtathletik Meisterschaften 2015 am Samstag, 8. August 2015, im Stadion Herti Allmend in Zug. (KEYSTONE/Alexandra Wey) (Bild: Alexandra Wey/Keystone)
Er läuft der Konkurrenz davon, stellt eine neue persönliche Bestleistung und somit auch einen neuen Schweizer Rekord auf: Kariem Hussein über 400 Meter Hürden. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Ein Selfie mit dem Hürdenläufer Kariem Hussein - das muss sein, befinden die Fans. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Petra Fontanive und Robine Schuermann (v. links) laufen den 400 Meter Hürden Final. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Pascal Korolnyk im Hochsprung-Wettkampf. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Die Diskuswerferin Marina Lötscher bei einem Ihrer Versuche. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Irina Strebel, Noemi Zbaeren und Michelle Nyffenegger (v. links) während dem Vorlauf über 100 Meter Hürden. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Linda Zueblin freut sich über ihren Sieg beim 100 Meter Hürden Vorlauf. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Roman Sieber landet im Sand. Er tritt in der Disziplin Dreisprung an. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Asdis Hjalmsdottir beim Anlauf zum Speerwurf. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Der Speer wird nach dem Wurf mit einem ferngesteuerten Modellauto zurück transportiert. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Auch Dieter Brändli misst sich im Dreisprung. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Eliane Koch und Clelia Reuse (v. links) während dem Vorlauf über 100 Meter Hürden. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Lena Weiss, Mujinga Kambundji und Cornelia Halbheer, von links, während dem 100 Meter Halbfinale bei den Schweizer Leichtathletik Meisterschaften am Freitag, 7. August 2015, im Stadion Herti Allmend in Zug. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)
Mujinga Kambundji holte zum fünften Mal in Serie und zum sechsten Mal insgesamt den SM-Titel über 100 Meter. (Bild: Christian H.Hildebrand)
Mujinga Kambundji macht ein Selfie mit Fans. (Bild: Christian H.Hildebrand)
Geraldine Frey an den Schweizer Leichtathletik Meisterschaften. (Bild: Christian H.Hildebrand, Neue ZZ)
Angela Peter beim Hammer-Werfen. Im Hammerwurf der Frauen holte jedoch Nicole Zihlmann (LC Luzern) den Titel. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)
Bojan Mitic, Ebbe Blichfeldt und Marcel Hug, von links, während dem 100 Meter Rollstuhl Finale. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)
Caroline Agnou beim Speer-Wurf. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)
Kinder tragen die Effekten der Athleten von a nach b. (Bild: Christian H.Hildebrand, Neue ZZ)
Petra Fontanive beim 400 Meter Hürden Vorlauf. Die 26-Jährige blieb mit 56,09 Sekunden um elf Hundertstel unter dem geforderten Wert. Fontanive ist nach Lea Sprunger die zweite Athletin, die in dieser Disziplin an den Weltmeisterschaften in Peking an den Start gehen wird (Bild: Keystone/Alexandra Wey)
Kariem Hussein während dem 400 Meter Hürden Vorlauf. Der Europameister überquerte mit 50,92 Sekunden die Ziellinie. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)
Kariem Hussein ist bereits Europameister. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)
Hier gönnt sich Kariem Hussein ein kleine Abkühlung. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)
Alex Wilson, Reto Amaru Schenkel und Bastien Mouthon, von links, während dem 100 Meter Final. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)
Alex Wilson, links, nimmt Gratulationen entgegen von Rolf Malcolm Fongue nach dem 100 Meter Final. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)
Von links: Sarah Atcho, Mujinga Kambundji und Marisa Lavanchy während dem 100 Meter Final bei den Schweizer Leichtathletik Meisterschaften. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)
Mujinga Kambundji freut sich über den Sieg nach dem Finale 100 Meter. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)
Selfie mit Mujinga Kambundji. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)

Linda Zueblin freut sich am Samstag über ihren Sieg beim 100m Hürden Vorlauf bei den Schweizer Leichtathletik Meisterschaften im Stadion Herti Allmend in Zug. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)

Wie gut die Zeit von Hussein ist, zeigt ein Blick in die Statistik. Weltweit waren in diesem Jahr nur fünf Amerikaner und ein Kenianer schneller, wobei an den Weltmeisterschaften in Peking (22. bis 30. August) bloss vier US-Athleten startberechtigt sind.

Die bisherige Bestzeit des 26-jährigen Thurgauers betrug 48,47 Sekunden, erzielt im vergangenen September am Continental Cup in Marrakesch. In diesem Jahr war er beim Diamond-League-Meeting in Rom 48,76 gelaufen. Die Leistung ist umso höher einzustufen, als er in Zug konkurrenzlos war und den zweitplatzierten Dany Brand um 3,53 Sekunden distanzierte. (Si)