LERNFAHRER: Blaufahrer will nur im Auto geschlafen haben

Ein Lernfahrer ist mit hoher Geschwindikeit ohne Licht und ohne Begleitperson unterwegs – mit 1,68 Promillie. Das Autofahren dürfte er sich zumindest für die nächste Zeit abschminken.

Drucken
Teilen

Am Sonntag erhielt die Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei kurz vor 6.20 Uhr eine Meldung, wonach in Zug ein Auto mit hoher Geschwindigkeit und ohne Licht unterwegs sei. Eine aufgebotene Patrouille traf auf der Gubelstrasse auf das Fahrzeug und konnte es beim Siemensareal anhalten und den Lenker kontrollieren, wie es in einem Communiqué heisst.

Hinter dem Steuer sass ein 19- jähriger Schweizer, der nur über einen Lernfahrausweis verfügte. Eine fahrberechtigte Begleitung hatte er nicht dabei. Der Lenker zeigte sich gegenüber den Polizisten sehr aggressiv und behauptete auch standhaft, gar nicht gefahren zu sein. Er habe bloss im Fahrzeug geschlafen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Im Spital musste der Beschuldigte eine Blutprobe abgeben.

Der junge Mann wurde angezeigt. Den Lernfahrausweis musste er abgeben.

scd