Leserbrief
Ein Risiko ist immer tief, solange nichts passiert ist

«Diese Luzernerin hat untersucht, wann eine Impfpflicht aus juristischer Sicht möglich ist», Online-Artikel vom 14. Januar

Drucken
Teilen

Man spricht immer von Pflege. Wie sieht es denn bei den Ärzten aus? Da gelten ja genau die gleichen Risiken. Risiko Impfung: Problematisch ist hier, dass ein Risiko immer tief ist, solange nichts passiert ist. Wenn dann etwas passiert, ist das Risiko entsprechend hoch. Das bedeutet aber für einen Anwender der ersten Stunde, dass die initialen Risiko-Einschätzungen oftmals nicht das Papier wert sind, auf denen sie gedruckt sind.

Pius Merz, Unterägeri