Leserbrief-Gezeter

Drucken
Teilen

Zug Wir kennen das ja nur zu gut: Ein Leserbriefschreiber schimpft über einen anderen. Eingesandtes in der Ausgabe vom 13. Juli 1867: «Wenn der Herr Einsender von ‹wenn und wenn› die Gefälligkeit hätte, zu fraglichem Geschreibsel ein Supplement zu machen, – wenn er uns sagen kann, was er sagen wollte, – wenn er zeigt, dass es in seinem Kopfe heller aussieht als in seinem Periodenbau, so könnte er uns vielleicht überzeugen, dass er etwas Vernünftiges beabsichtigte ...»