Leserbrief
Nein zur Senkung des Zinssatzes

Zur Generalversammlung der Raiffeisenbank Zug

Merken
Drucken
Teilen

Auch dieses Jahr kann die Mitgliederversammlung der Raiffeisenbank Zug nicht durchgeführt werden. Es findet nur eine briefliche Urabstimmung statt.

Allen Mitgliedern entgeht wieder ein angenehmer und genussreicher Abend. Die Verwaltung studiert, auf welchem Weg sie uns dafür etwas zurückgeben könnte. Im Verlauf des Jahres wollen sie uns dann informieren.

Für die Urabstimmung mutet man uns im Antrag 2 zu, den Zinssatz der Genossenschaftsanteile um 0,75 Prozent zu senken.

Ich hoffe, dass alle Stimmenden zu diesem Antrag Nein sagen, dann hätten wir wirklich etwas zurück. Den Verantwortlichen von Raiffeisen möchte ich sagen: Natürlich freut es uns, in der Zeitung zu lesen, wie Raiffeisenbank Zug wieder erfolgreich abgeschlossen hat – aber nicht wenn dafür die Mitglieder zur Kasse gebeten werden.

Remi Gabriel, Baar