LESERWAHL: Kanton Zug für den «Prix K-Tipp» nominiert

Zum ersten Mal wird eine Firma oder Institution mit dem «Prix K-Tipp» ausgezeichnet. Zur Wahl stehen die Migros, Fielmann, Shaka, Fust – und der Kanton Zug.

Drucken
Teilen
Zugs Gesundheitsdirektor Joachim Eder. (Bild Alexandra Wey/Neue ZZ)

Zugs Gesundheitsdirektor Joachim Eder. (Bild Alexandra Wey/Neue ZZ)

Der Kanton Zug kam aufgrund des Konsumentenschutzartikels im neuen Gesundheitsgesetz in die Ränge, wie es in einer Medienmitteilung der Gesundheitsdirektio Zug heisst. Die neue Bestimmung ermöglicht es den Lebensmittelbetrieben, ihre Kunden mit einer amtlichen Qualitätsbescheinigung transparent und verständlich über die betriebliche Hygiene zu informieren. Die Referendumsfrist gegen das neue Gesetz ist Anfang Januar unbenützt abgelaufen. Der Kanton habe damit in der Schweiz Neuland betreten. Der «K-Tipp» bezeichnet den Kanton Zug deswegen als auf diesem Gebiet vorbildlich.

Über den Gewinner des Preises entscheiden die Leser des Verbraucher-Magazins «K-Tipp». Diese können mit einem der Ausgabe vom (morgigen) Mittwoch beigelegten Talon, der bis zum 15. Februar einzusenden ist, unter den sechs Nominierten wählen.

scd