Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LETZIBUZÄLI: Der neue Prinz hat Öl am Hut

Claude I. regiert neu über das Volk der Letzibuzäli. Das Motto des neuen Blaublüters hat mit seinem Beruf zu tun.
Das neue Oberhaupt Claude I. mit seinen Prinzessinnen Naemi Schär (l.) und Manuela Fux. (Bilder Werner Schelbert/Neue ZZ)

Das neue Oberhaupt Claude I. mit seinen Prinzessinnen Naemi Schär (l.) und Manuela Fux. (Bilder Werner Schelbert/Neue ZZ)

«Eigentlich war ich nie ein grosser Fasnächtler», gesteht der frisch gekrönte Prinz Claude I. «Ich freue mich jedoch auf ein spannendes Amtsjahr, in dem ich allen kein Kopfweh, keinen Kater und keinen Stress wünsche», sagt er mit einem Augenzwinkern. Am Samstag war der von vielen Fasnächtlern so lang ersehnte Moment endlich da: die Inthronisation von Letzibuzäli-Prinz Claude, alias Claude Fux.

«Immer schön lächeln»
Gleich zu Anfang wird die Stimmung im Pfarreiheim St. Johannes von der als Feuerwehr verkleideten Guggenmusig Descampados angeheizt. Als die Gruppe die Bühne verlässt, wird der Blick frei auf ein rotes Samttuch, ein Rednerpult und drei Stühle. Stühle, die momentan noch vom amtierenden Prinzen Thomas Weiss und seinen beiden Prinzessinnen gebraucht werden. «Mein grösstes Erlebnis in diesem Jahr war ganz allgemein die Fasnacht», sagt der Blaublüter rückblickend. «Stolz bin ich auch darauf, dass mein Motto ?Eis hämmer no immer gnoh? voll und ganz umgesetzt wurde.» Seinem Schmunzeln ist zu entnehmen, dass er in seinem Prinzen-Jahr wohl mehr als einmal tüchtig gefeiert hat.

Aus dem Tipp von Prinzessin Andrea Sidler Weiss für ihre Nachfolgerinnen wird allerdings auch ersichtlich, dass ein solches Jahr nicht immer nur Spass mit sich bringt: «Einfach immer schön lächeln, auch wenn man es selbst manchmal gar nicht so lustig findet.»
Nach einigen Anekdoten über das vergangene Jahr als Letzibuzäli-Prinz – in denen auffällig viel das Wort Apéro vorkommt – ist es dann endlich so weit: Claude Fux und seine beiden Prinzessinnen Manuela Fux und Naemi Schär betreten die Bühne.

Romantisch-dynamisch
«Er ist romantisch, liebt es zu kochen und das Gekochte zu essen, ist dynamisch und hat immer eine innere Ruhe», beschreibt ihn Zunftmeister Arthur Bühlmann. Feierlich werden Claude Fux drei Holzkellen, ein Kochbuch und Pasta überreicht, um seine Kochkarriere weiter zu fördern.
Die beiden Prinzessinnen erheben sich, um dem baldigen Prinzen, der auf einem roten Kissen kniet, bei der Inthronisation zur Seite zu stehen. Die goldene Prinzenplakette und das Zepter als Zeichen der Macht werden feierlich überreicht. Mit einem Säbelschlag auf beide Schultern wird Claude Fux nun zu Claude I. «Gloria, es ist vollbracht», erklingt es aus den Lautsprechern. Das diesjährige Motto des Prinzen lautet: «Es bitzeli Öl am Huet» – in Anspielung auf Claude Fux? Beruf als Geschäftsführer der Fux Tank AG.
Mit einem lauten «Lebuz, lebuz, lebuz» samt Trommelwirbel wird der neue Prinz gefeiert. Und eins ist jetzt schon sicher: In einem Jahr wird Claude I wohl kaum noch sagen können, dass er «nie ein grosser Fasnächtler» gewesen sei.

Jasmin Gut

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.