Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Leserbrief

Lücken bei Vereinbarkeit von Familie und Beruf schliessen

«Kanton verzichtet auf Krippengelder» Ausgabe vom 4. September

Themen rund um die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung haben seit Jahren Hochkonjunktur. Keine Woche vergeht ohne Schlagzeilen in den Medien. Gerade vor kurzem wurde über die vom Kanton Zug und den Zuger Gemeinden nicht abgeholten Bundessubventionen für die Erhöhung der Subventionen an Kinderkrippen berichtet.

Subventionen, die für die Vergünstigung der familienergänzenden Betreuungskosten der Eltern reserviert sind. Es ist sehr bedauerlich, wenn solche Mittel – aus welchen Gründen auch immer – nicht bei der Zielgruppe, in diesem Falle den Eltern, ankommen. Denn die Kosten für die familienergänzende Kinderbetreuung sind für mittelständische Familienbudgets trotz gemeindlicher Subventionen hoch.

Hier gibt es also Handlungsbedarf. Die Kosten sind aber nur das eine Thema. Das Angebot ist das andere. Noch immer gibt es Lücken und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nicht flächendeckend gewährleistet. Betreuungslösungen in den Ferien fehlen teilweise. Hier sind wir gespannt auf die Beantwortung des Vorstosses zweier Kantonsräte, die ein über alle Gemeinden hinweg einheitlicheres und umfassenderes Kinderbetreuungsangebot fordern. Denn auch hier gibt es Handlungsbedarf.

Als grosse Anbieterin von Kinderbetreuung im Kanton Zug engagieren wir uns seit Jahren mit Herzblut für eine genügende, gute und bezahlbare familienergänzende Kinderbetreuung. Unsere Möglichkeiten sind aber beschränkt und es liegt an der Politik, Lösungen zu finden.

Und Politik machen wir Bürgerinnen und Bürger im Oktober. Mit den Wahlen haben wir es in der Hand. Alle, denen es ernst ist mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wählen deshalb Persönlichkeiten, die mit Sicherheit dafür sorgen, dass die immer noch vorhandenen Lücken im System umgehend geschlossen werden.

Esther Krucker, Geschäftsführerin, Kibiz Kinderbetreuung, Zug

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.