LUZERN/ZUG: App rettet Esswaren vor der Mülltonne

Dank einer Smartphone-Applikation können Gastro-Betriebe Lebensmittel vergünstigt anbieten, die sie sonst wegwerfen würden. Dabei profitieren nicht nur die Verbraucher.

Drucken
Teilen
Die Applikation «Too Good To Go» gibt Gastro-Betrieben die Möglichkeit, Esswaren vergünstigt zu verkaufen, die sonst im Mülleimer landen würden. (Symbolbild) (Bild: Stefan Kaiser /  Neue ZZ)

Die Applikation «Too Good To Go» gibt Gastro-Betrieben die Möglichkeit, Esswaren vergünstigt zu verkaufen, die sonst im Mülleimer landen würden. (Symbolbild) (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Das dänische Start-up «Too Good To Go» hat eine App lanciert, die gegen das Wegwerfen von noch konsumierbaren Lebensmitteln ankämpft. Die Smartphone-Applikation bietet Betrieben die Möglichkeit, ihre Esswaren am Ende des Tages zu verkaufen, damit diese nicht im Müll landen. Den Verbrauchern hingegen bietet sich dabei die Chance, qualitativ gutes Essen zu einem vergünstigten Preis abzuholen.

Das Start-up hat gemäss eigenen Angaben bereits 150'000 Downloads der App in nur zwei Monaten verzeichnet. Auch in der Zentralschweiz sind die Betriebe auf die «Too Good To Go» gestossen. So bieten unter anderem das Sushi-Restaurant Kaiten oder die Salad-Bar Dean & David in Luzern diese Möglichkeit. Ebenfalls in der Zentralschweiz sind das Ristorante Fischmärt (Zug) und das Brändle Café (Unterägeri) bei der App gemeldet. 

Die App für Android

Die App für iOS

chg