Mehr Konkurse im Kanton Zug eröffnet

Im Kanton Zug wurden 2011 gegen 569 Firmen Konkurs eröffnet. Als Hauptursache für die Konkurseröffnungen wird Organisationsmangel angegeben.

Drucken
Teilen

Im Kanton Zug sind 2011 gegen mehr Firmen Konkurs eröffnet worden als im Jahr zuvor. Die Gesamtzahl stieg gegenüber dem Vorjahr von 513 auf 560, wie die Zuger Volkswirtschaftsdirektion am Dienstag mitteilte. 569 Konkursverfahren wurden erledigt, im Vorjahr waren es 473.

Die Ursache für die Konkurseröffnung war 2011 bei mehr als der Hälfte der Fälle nicht eine Überschuldung, sondern ein Organisationsmangel. Grundlage dazu ist eine seit Anfang 2008 geltende Bestimmung und betrifft Gesellschaften, deren Organe nicht gesetzesgemäss besetzt sind. Wenn der Mangel nicht rechtzeitig behoben wird, kommt es zur konkursamtlichen Liquidation.

Der Gesamtbetrag der Forderungen, für die ein Verlustschein ausgestellt wurde, war 2011 mit 95'000 Franken deutlich geringer als im Vorjahr, als er 270'000 Franken betrug.

sda/zim