Mehr Passagiere auf den Zuger Seen

Dem goldigen Herbst sei Dank: Die Kapitäne auf dem Zugersee konnten in dieser Saison fast 7500 Passagiere mehr begrüssen als noch 2011. Auf dem Ägerisee nahmen die Passagierzahlen hingegen nur leicht zu.

Drucken
Teilen
Das Motorschiff «Zug» bei der Anfahrt auf die Haltestelle Arth am See. (Bild: PD)

Das Motorschiff «Zug» bei der Anfahrt auf die Haltestelle Arth am See. (Bild: PD)

Trotz schlechtem Wetter zu Saisonbeginn konnte die Schifffahrt für den Zugersee AG (SGZ) ihre Passagierzahlen in der Saison 2012 im Vergleich zum Vorjahr um ganze 7 Prozent steigern. Insgesamt konnte die SGZ auf ihren Kursschiffen 113'464 Personen begrüssen. Das sind 7488 mehr als in der Saison 2011. Besonders der Herbst war aus Schifffahrtssicht ein Hit. Am Wochenende vom 8. und 9. September waren laut der Mitteilung der SGZ allein auf den Kursschiffen auf dem Zugersee rund 3200 Gäste unterwegs.

Ägerisee: nur leichter Anstieg

Auch die Saison auf dem Ägerisee war ein Erfolg. Die Frequenzsteigerung fiel mit knapp 2 Prozent allerdings geringer aus als jene auf dem Zugersee. Die Ägerisee Schifffahrt transportierte in der vergangenen Saison 16'023 Gäste – 270 mehr als im Vorjahr.

Das Auf und Ab der Pegelstände

Bemerkenswert an der Saison 2012 war das stetige Auf und Ab der Seepegel: Der frühjährliche Pegelanstieg sei schon fast normal und werde in der Planung jeweils berücksichtigt. Dank der Unterstützung der jeweiligen Werkhöfe könne dieser aber jeweils gut gemeistert werden. In diesem Jahr folgte in Cham nach dem Hochwasser im Frühling aber ein extrem tiefer Pegelstand, bevor dann gegen Ende der Saison das Wasser noch einmal stark anstieg. Die Stege konnte jeweils so angepasst werden, dass die Fahrgäste trotzdem in die viel höher gelegenen Schiffe einsteigen konnten.

pd/bep

Hinweis: Die Saison 2013 startet auf dem Zugersee am 21. April 2013 und auf dem Ägerisee am 28.April 2013.