Leserbrief

Mehr Respekt

Zur Platzierung von Werbung bei den Todesanzeigen

Hören
Drucken
Teilen

In der Ausgabe der Zuger Zeitung vom Freitag, 21.Februar, wurde zu sechs Todesanzeigen, auch eine Werbung für Comundo geschaltet. Ich finde dies äusserst geschmacklos, gegenüber den Verstobenen und Hinterbliebenen! Das Werbeinserat weist mitunter folgenden Inhalt auf: «Möchten sie über ihr Leben hinaus Gutes tun für die Ärmsten dieser Welt.» Bei allem Respekt gegenüber der Stiftung Comundo, die sich für die Dritte Welt einsetzt, finde ich, dass die Redaktion mit Platzierung solcher Werbung anders umgehen sollte.

Paul Morelli, Unterägeri