Menzingen
21-jähriger Häftling legt in seiner Zelle ein Feuer

Ein 21-jähriger Häftling der Justizvollzugsanstalt Bostadel in Menzingen hat in seiner Zelle ein Feuer entfacht. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen – die Hintergründe werden untersucht.

Drucken

In der Justizvollzugsanstalt (JVA) Bostadel in Menzingen hat ein Insasse ein Feuer in einer Arrestzelle entfacht. Die Feuerwehr Menzingen konnte den Brand rasch löschen. Der Insasse der betroffenen Arrestzelle, ein 21-jähriger Mann aus Marokko, wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital eingeliefert. Das schreiben die Zuger Strafverfolgungsbehörden in einer Mitteilung.

Im Einsatz standen zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehren Menzingen und Neuheim, des Rettungsdienstes Zug sowie der Zuger Polizei.

Im Einsatz standen zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehren Menzingen und Neuheim, des Rettungsdienstes Zug sowie der Zuger Polizei.

Bild: Zuger Polizei

Aufgrund der entstandenen Rauchentwicklung musste das betroffene Stockwerk entraucht werden. Der Rettungsdienst Zug überprüfte insgesamt fünf Mitarbeitende auf gesundheitliche Beeinträchtigung – alle blieben unverletzt. Die Hintergründe sowie die genaue Brandursache werden nun untersucht. (pl)