Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

MENZINGEN: Betrunkene Asylbewerber mit gestohlenem Alkohol festgenommen

Vier Asylbewerber der Bundesasylunterkunft Gubel haben aus einem Restaurant Alkohol gestohlen und anschliessend konsumiert. Der Tunesier und die drei Algerier wurden festgenommen.
Die vier Asylbewerber blieben bei der Eingangskontolle in die Bundesasylunterkunft Gubel hängen. (Archivbild Maria Schmid/Neue ZZ)

Die vier Asylbewerber blieben bei der Eingangskontolle in die Bundesasylunterkunft Gubel hängen. (Archivbild Maria Schmid/Neue ZZ)

Am Sonntag, kurz nach 18 Uhr, stellte eine Aufsichtsperson der Bundesasylunterkunft Gubel bei der Eingangskontrolle fest, dass vier Personen alkoholisiert waren. Es wurden Atemalkoholwerte zwischen 0,83 und 1,76 Promille gemessen, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Dienstag mitteilten. Die Ermittlungen ergaben, dass die Bewohner der Bundesasylunterkunft zuvor in einem Restaurant einen Harass gestohlen und einen Teil des Weins auf dem Weg zurück zur Unterkunft konsumiert hatten.

Drei Algerier (23, 28 und 32 Jahre) und ein 39-jähriger Tunesier wurden festgenommen und dem Schnellrichter zugeführt. Dieser verurteilte die Delinquenten wegen geringfügigen Diebstahls, Hausfriedensbruchs und Verunreinigung durch Kleinabfälle zu einer bedingten Geldstrafe sowie einer Busse. Zudem prüft das Staatssekretariat für Migration (SEM) die Versetzung der Männer in andere Unterkünfte.

Alkoholkonsum ist gemäss Hausordnung in den Bundesasylunterkünften untersagt.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.