Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MENZINGEN: Geschwindigkeit wird gedrosselt

Die Mitwirkung zur Aufwertung des Ortskerns ist abgeschlossen. Über die Einführung von Tempo 30 herrschte Einigkeit.
So soll das Portal zur Tempo-30-Zone beim Dorfplatz dereinst aussehen. (Bild: Visualisierung PD)

So soll das Portal zur Tempo-30-Zone beim Dorfplatz dereinst aussehen. (Bild: Visualisierung PD)

RAhel Hug

Wie kann die Verkehrssituation im relativ engen und unübersichtlichen Menzinger Ortskern verbessert werden? Wie können sich dort Fussgänger künftig sicherer bewegen? Mit diesen Fragen hat sich die kantonale Baudirektion in den letzten Monaten beschäftigt. Mit einbezogen wurde dabei auch die Menzinger Bevölkerung: An insgesamt drei Mitwirkungsveranstaltungen konnten interessierte Einwohner ihre Anliegen einbringen. Nachdem an einem ersten Anlass die Bedürfnisse geklärt wurden, fand ein Workshop statt, bei dem Lösungsansätze erarbeitet wurden. Am Mittwochabend ging die öffentliche Mitwirkung mit einer Schlussveranstaltung zu Ende.

Das Ergebnis des Prozesses ist eine Tempo-30-Zone, die nun im Zentrum der Berggemeinde realisiert werden soll. Während des Workshops im September habe innerhalb und zwischen den teilnehmenden Gruppen ein grosser Konsens geherrscht, heisst es in einer Mitteilung der Baudirektion. Im Vordergrund stand dabei die fehlende Fussgängerverbindung entlang der Hauptstrasse. Zudem monierten die Menzinger, die Strassenquerung vor dem Restaurant Ochsen sei gefährlich. Man sei sich einig gewesen, dass das Geschwindigkeitsregime in eine Tempo-30-Zone überführt werden soll. Die enge Ortsdurchfahrt erlaube ohnehin keine höheren Geschwindigkeiten.

Einbahnsystem abgelehnt

Diskutiert wurde auch die Möglichkeit eines Einbahnsystems in Kombination mit der Alten Landstrasse. Diese Variante, schreibt die Baudirektion, sei jedoch deutlich abgelehnt worden. Eine Begegnungszone wiederum sei den Menzingern einerseits zu weit gegangen, andererseits solle die Anzahl der oberirdischen Parkplätze erhalten bleiben.

Damit das neue Ortszentrum flächig gequert werden kann, soll auf Fussgängerstreifen verzichtet werden. Bestehen bleiben soll aber der Fussgängerstreifen an der Neudorfstrasse ausserhalb der neuen Tempo-30-Zone; dieser ist Bestandteil des Schulweges.

In den letzten Wochen nun haben die Fachleute die Ergebnisse der Mitwirkung in das Strassensanierungsprojekt einfliessen lassen. «Mit der Verschiebung und Reduktion der Fahrbahn der Hauptstrasse können wichtige Zentimeter für den Gehwegbereich gewonnen werden», sagt Landammann und Baudirektor Heinz Tännler. Ausserdem erhöhten die Ausgestaltung der Einmündungen als Trottoirüberfahrten und die Tempo-30-Zone die Sicherheit im Ortszentrum. Das Konzept mit den breiten Randabschlüssen und dem geringen Höhenunterschied zwischen Fahrbahn und Gehbereich ermögliche einen Strassenraum, der allen Verkehrsträgern gerecht werde und die Aufenthaltsqualität im Zentrum erhöhe. Ähnlich sieht dies auch Martin Kempf, Menzinger Gemeinderat und Bauvorsteher. «Es ist eine optimale Lösung», sagt er. Die Zusammenarbeit zwischen dem Kanton und der Gemeinde habe sehr gut funktioniert. Das Interesse der Bevölkerung sei gross gewesen. Rund 90 Teilnehmer besuchten die erste Veranstaltung, danach waren es zwischen 40 und 60 Interessierte.

Ausführung 2017/18

In Menzingen führt die Kantonsstrasse mitten durch den historischen Dorfkern. Der Kanton nutzt nun die anstehende Sanierung der Strasse von Edlibach nach Bostadel, um die enge Ortsdurchfahrt im Zentrum des Klosterdorfes zu optimieren. Per Mitte Januar ist die Vernehmlassung für das Projekt vorgesehen. Die Ausführung soll in den Jahren 2017/18 erfolgen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.