MENZINGEN: Waschechte Basler sind sie nur im Kostüm

Dieses Jahr feiern die Wääglitramper-Waggis ihr 30-Jahr-Jubiläum. In Basel war die Truppe aber erst einmal.

Drucken
Teilen
Locken mit Mimosen und werfen Konfetti: die Menzinger Wääglitramper am Neuheimer Fasnachtsumzug. (Bild Fabienne Arnet/Neue ZZ)

Locken mit Mimosen und werfen Konfetti: die Menzinger Wääglitramper am Neuheimer Fasnachtsumzug. (Bild Fabienne Arnet/Neue ZZ)

Sie sehen aus wie eine Basler Clique, verteilen Gemüse, Mimosen und Schnitzelbänke. Und natürlich werfen sie kiloweise Konfetti auf die Strasse: die Menzinger Wääglitramper. Seit 30 Jahren sind sie Teil der Menzinger Fasnacht. Nun feiern sie Jubiläum - mit einem grossen Fest am nächsten Samstag (siehe Hinweis).

Keine Basler mehr dabei
Hinter den Larven der 14 Aktiv-Wääglitramper stecken aber schon lange keine waschechten Basler mehr. «Anfangs waren nur ehemalige Basler dabei», sagt Susan Staub, die seit über zehn Jahren bei der Gruppe mitmacht. «Es waren Angestellte, die sich hier niedergelassen hatten, um in der Strafanstalt Bostadel zu arbeiten», sagt Staub. Sie haben damals, vor 30 Jahren, die Wääglitramper gegründet. Der Name rührt laut Homepage daher, dass sie in den ersten Jahren mit einem schneereichen Winter und einem ungepflügten Weg zu kämpfen hatten.

In Menzingen und Neuheim dabei
Sonst habe sich seither nicht viel verändert, sagt Staub. An der echten Basler Fasnacht waren die Wääglitramper erst einmal, als Zuschauer. «Zu unserem 25-Jahr-Jubiläum», sagt Staub, und sie kommt dabei ins Schwärmen. «Es war wirklich ein tolles Erlebnis.» Mitmachen durften die Wääglitramper jedoch nicht. Das sei für Fremdcliquen nicht erlaubt. An der hiesigen Fasnacht sind die Wääglitramper an den Umzügen in Menzingen und Neuheim aktiv.

So viel Konfetti muss sein
Auf ihrem Wagen, den sie immer wieder neu dekorieren, haben insgesamt neun Wääglitramper Platz. Ihre typisch baslerischen Larven lassen sie eigens anfertigen. «Weil wir nicht musizieren, haben wir sonst nicht viel Aufwand während des Jahres», sagt Staub. «Wenn wir unterwegs sind, rechnen wir mit rund 10 Kilogramm Konfetti pro Person.» Anfangs seien die Leute im Dorf von den «Baslern» schon nicht so begeistert gewesen, weiss Staub zu erzählen. «Besonders wegen der vielen Konfetti. Aber heute freuen sie sich.» Und an Konfetti soll es auch am Jubiläumsanlass nicht fehlen: Für die Kinder stehen rund 80 bis 100 Kilogramm der bunten Papierflöckchen bereit - für die grosse Konfettischlacht. Einen Wunsch für die Zukunft haben die Wääglitramper. «Dass wir die Jungen behalten können», sagt Staub. «Und so ein richtiger Cliquen-Keller. Das wäre toll.»

Andrée Stössel

HINWEIS
Jubiläumsfest: Samstag, Schützenmatt. Ab 14.30 Uhr Kinderparty mit Konfettischlacht. Abends Jubi-Fäscht: musikalische Unterhaltung. Eintritt frei. Infos: www.waeaeglitramper.ch .