MENZINGEN: «Wollten einfach ein bisschen herumfahren»

Zwei Jugendliche haben einen Mercedes entwendet und sind damit drei Tage herumgefahren. Nun hat sie die Zuger Polizei festgenommen. Die beiden sind geständig.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Alexandra Wey/Neue LZ)

(Symbolbild Alexandra Wey/Neue LZ)

Nachdem das Auto am (gestrigen) Montag in einen Unfall verwickelt war, leitete die Zuger Polizei in der Gemeinde Menzingen eine Fahndung nach dem Fahrzeug ein, wie es in einem Communiqué heisst. Tatsächlich entdeckte ein Polizist das verlassene Auto kurz nach 19.30 Uhr auf dem Parkplatz des Gemeindezentrums. Rund 20 Minuten später wollte ein 16-Jähriger ins Auto steigen und davonfahren. Er wurde durch die Polizei angehalten und festgenommen.

Der zweite ist ein 15-Jähriger
In den Befragungen zeigte er sich geständig, das Auto entwendet und den Verkehrsunfall verursacht zu haben. Er handelte jedoch nicht alleine, und so konnte am Dienstag ein weiterer Jugendlicher, ein 15-Jähriger, festgenommen werden.

Die beiden gaben zu, das unverschlossene Auto in den frühen Samstagmorgenstunden in der Stadt Zug entwendet zu haben. Die Zündschlüssel fanden sie in der Mittelkonsole. «Wir wollten einfach ein bisschen herumfahren», gaben sie in den Einvernahmen zu Protokoll. Beide wurden angezeigt; sie werden sich vor dem Richter verantworten müssen.

scd