MENZINGEN: Zwei spektakuläre Unfälle verlaufen glimpflich

Innerhalb von 20 Minuten überschlug es in Edlibach und Nidfurren gleich zwei Autos in der Folge von Unfällen. Einmal war Alkohol im Spiel, das zweite Mal vermutet die Polizei Übermüdung als Ursache.

Drucken
Beim Unfall in Edlibach wurden zwei Personen leicht verletzt. (Bild: Zuger Polizei)

Beim Unfall in Edlibach wurden zwei Personen leicht verletzt. (Bild: Zuger Polizei)

Kurz nach 8 Uhr fuhr ein 24-jähriger Automobilist auf der Kantonsstrasse 381 von Zug Richtung Ägeri. Nach dem Weiler Nidfurren verlor der Lenker laut Zuger Polizei ausgangs einer Linkskurve die Beherrschung über sein Fahrzeug, worauf dieses rechts von der Strasse abkam. Das Auto schlitterte den angrenzenden Abhang hinunter, überschlug sich und landete rund 30 Meter vom Strassenrand entfernt auf dem Dach. Der Fahrzeuglenker verletzte sich bei diesem Selbstunfall leicht. Er war alkoholisiert und musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. Die Kantonsstrasse musste wegen der Bergung des Fahrzeugs während rund 1,5 Stunden gesperrt werden.

Feuerwehr und Bergungskran im Einsatz

Nur 20 Minuten später kam es auf der Edlibacher-Kreuzung zu einem weiteren Verkehrsunfall. Dabei gewährte ein von Neuheim Richtung Cholrain fahrender, 21-jähriger Automobilist einer korrekt auf der Hauptstrasse von Menzingen Richtung Zug fahrenden Lenkerin den Vortritt nicht, worauf es zu einer heftigen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Das Auto des Unfallverursachers landete anschliessend neben der Strasse auf dem Dach. Beide Unfallbeteiligten erlitten leichte Verletzungen. Als Unfallursache steht Fahren in übermüdetem Zustand im Vordergrund.

In beiden Fällen mussten für die Bergung der Fahrzeuge sowie zur Verkehrssicherung und zur Verhinderung von Umweltschäden die Feuerwehr Menzingen und ein spezialisiertes Abschleppunternehmen mit einem Bergungskran aufgeboten werden. Die Betreuung der insgesamt drei Verletzten übernahm der Rettungsdienst des Kantons Zug.

pd/uus

Beim Selbstunfall eines 21-jährigen Autofahrers verletzte sich dieser leicht. (Bild: Zuger Polizei)

Beim Selbstunfall eines 21-jährigen Autofahrers verletzte sich dieser leicht. (Bild: Zuger Polizei)