Menzinger Bäume im Visier von Vandalen

Drucken
Teilen

In der Gemeinde Menzingen wurden in den vergangenen Jahren gleich mehrmals Bäume von Vandalen gefällt.

Im Juni 2014 war es eine Birke auf dem Gemeindegebiet Menzingen, die Vandalen zum Opfer fiel. Am Wilersee fällten Unbekannte den allein stehenden Baum. Der Vandalenakt wurde angezeigt, doch die Ermittlungen blieben ohne Erfolg.

Sage und schreibe 55 Bäume sägten Anfang Mai 2014 Unbekannte unterhalb des Aussichtspunkts Bellevue auf dem Gottschalkenberg um, der sich ebenfalls auf dem Gebiet der Gemeinde Menzingen befindet. Auch in diesem Fall wurde Anzeige erstattet. Und auch hier konnte nicht eruiert werden, wer diesen Vandalenakt verübt hatte.

Im September 2007 wurde auf dem Menzinger Lindenberg eine 20-jährige Linde mit einer Axt einfach umgehauen. Der Schaden belief sich auf mehr als 10 000 Franken, der betroffene Bauer erstattete zwar Strafanzeige. Die Vandalen konnten aber nicht ermittelt werden. (kk)