Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Metall Zug Gruppe mit starkem Wachstum

Die Metall Zug Gruppe kann auf ein ausgezeichnetes Geschäftsjahr 2010 zurückblicken. Sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis konnten deutlich gesteigert werden.
Das Congress Center Metalli Zug ist einer der Geschäftsbereiche der Metall Zug Gruppe. (Bild: Archiv Neue ZZ)

Das Congress Center Metalli Zug ist einer der Geschäftsbereiche der Metall Zug Gruppe. (Bild: Archiv Neue ZZ)

Im Geschäftsjahr 2010 erzielte die Metall Zug Gruppe ein Umsatzwachstum um 62,1 Millionen Franken (7,8 Prozent) auf 852,3 Millionen Franken (Vorjahr 790,2 Millionen). Akquisitions- und Währungseinflüsse ausgeschlossen betrug die Steigerung sogar 9,0 Prozent, wie die Metall Zug Gruppe am Montag mitteilte.

Das Betriebsergebnis (Ebit) erreichte mit 105,4 Millionen Franken einen neuen Rekordwert und lag damit um 70,5 Prozent über jenem des Vorjahres (61,8 Millionen). Das Finanzergebnis fiel wegen einer ungünstigeren Börsenentwicklung, Währungskursverlusten sowie der Finanzierungskosten für den Ausbau des Immobilienbereichs mit 1,3 Millionen Franken markant tiefer aus als im Vorjahr (22,7 Millionen). Dank des guten operativen Ergebnisses konnte das Konzernergebnis aber dennoch um 28,6 Prozent auf 92,3 Millionen Franken gesteigert werden (Vorjahr: 71,7 Millionen).

Erhöhung der Dividende beantragt

Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr und der Zuversicht bezüglich des weiteren Verlaufs beantragt der Verwaltungsrat der Generalversammlung eine Erhöhung der Dividende um 22 Prozent auf 24,8 Millionen Franken. Damit würden 5.50 Franken je Namenaktie A und 55 Franken je Namenaktie B an die Aktionäre ausgeschüttet.

Als zusätzliches Mitglied des Verwaltungsrats wird der Generalversammlung Marga Gyger zur Wahl vorgeschlagen. In den Verwaltungsrat der Tochtergesellschaft V-Zug AG wurde Mirjam Staub-Bisang gewählt. In die Geschäftsleitung der V-Zug AG wurde Werner Sack als Direktor des Entwicklungsdepartements berufen.
pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.