METALLI: Nächste Wechsel in der Metalli stehen an

Wieder ziehen zwei Fillialen aus der Zuger Metalli – nicht ganz freiwillig. Gerüchte besagen, es gehe um eine Neuausrichtung.

Drucken
Teilen
Carina Santos verkauft die letzten Kleidchen im Kindermodeladen Orchestra im Metalli. (Bild Dominik Hodel/Neue ZZ)

Carina Santos verkauft die letzten Kleidchen im Kindermodeladen Orchestra im Metalli. (Bild Dominik Hodel/Neue ZZ)

In der Metalli steht wieder ein Wechsel an. «Unser Vertrag wurde nicht verlängert», sagt Vreni Appert. Die Fillialleiterin des Kindermodegeschäfts Orchestra und ihr Team räumen das Geschäft. Sie wäre gerne im Metalli geblieben, der Umsatz habe gestimmt. «Wir sind auf der Suche nach einem neuen Standort in Zug, haben aber noch nichts gefunden.»

Auch der unmittelbare Nachbar, die Kette Bata Schuh AG wird sich nach einem anderen Standort für ihr Verkaufsgeschäft umsehen. «Der Auszug ist auf eine Meinungsverschiedenheit in Bezug auf das Mietverhältnis zurückzuführen», teilt Michel Kruithof, Finanzchef des Unternehmens, mit.

Es geht das Gerücht, dass die Eigentümerin, die MZ-Immobilien AG (MZI), diesen Entscheid mit der strategischen Neuausrichtung begründet habe: Mehr Businesskundschaft, weniger Familien. Die MZI selbst winkt ab. Es gäbe keine solchen Pläne, heisst es da.

Chantal Desbiolles

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung.