METROPOLITANRAUM: Der Kanton Zug lässt sich von Zürich locken

Die Regierung beantragt den Beitritt zum Metropolitanraum Zürich. Und hofft so auf Unterstützung für den Zimmerbergtunnel.

Drucken
Teilen
(Karikatur Jals/Neue LZ)

(Karikatur Jals/Neue LZ)

Der Kanton Zug soll die Zusammenarbeit mit der Region Zürich intensivieren. Der Regierungsrat schlägt dafür den Beitritt zur Greater Zurich Area-Stiftung (GZA) und zum Verein Metropolitanraum Zürich vor. Während die GZA ihren Schwerpunkt auf Marketing im In- und vor allem Ausland legt, konzentriert sich der Verein auf infrastrukturelle Förderung und Entwicklung.

«Innerhalb der Kantonsgrenze kann man einiges bewegen», sagt der Zuger Volkswirtschaftsdirektor Matthias Michel. «Doch zunehmend wird unser Lebens- und Wirtschaftsraum von übergeordneten Entwicklungen beeinflusst ohne gemeinsame Plattform kann hier wenig erreicht werden.» So erhofft sich Michel von einem Beitritt unter anderem auch bessere Unterstützung für die Realisierung des Zimmerbergtunnels. «Beim Verein Metropolitanraum sind vor allem die Kantone dabei, die vom Zimmerbergtunnel auch profitieren würden», so Michel. Um sich an Projekten finanziell beteiligen zu können, muss nun noch eine Gesetzesgrundlage geschaffen werden.

Andreas Oppliger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung.