METTMENSTETTEN: Familie nach Kollision auf A4 im Spital

Bei einem missglückten Überholmanöver auf der Autobahn rammt eine 26-Jährige das Auto einer vierköpfigen Familie. Dabei wurde der Vater schwer verletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Das Auto der Familie nach dem Unfall. (Bild: Zuger Polizei)

Das Auto der Familie nach dem Unfall. (Bild: Zuger Polizei)

In der Nacht auf Samstag fuhr die Frau kurz vor 23.30 Uhr auf der A4 in Richtung Zürich. Als sie ein vor ihr fahrendes Auto überholen wollte, touchierte sie dieses aus bisher noch ungeklärten Gründen, prallte danach gegen die Mittelleitplanke und erneut in das andere Auto.

Wie die Zuger Polizei, die diesen ausserkantonalen Autobahnabschnitt betreut, in ihrer Mitteilung weiter schreib, kam der mit einer Familie besetzte Mercedes von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Wiesland. Während Verursacherin unverletzt blieb, wurden im Auto der Familie der 35-jährige Vater schwer und die 28-jährige Mutter leicht verletzt.

Die ganze Familie wurde ins Spital gebracht, wobei die Kinder (3 und 5 Jahre) und die Mutter dieses wenig später wieder verlassen konnten.

pd/kst