MIDNIGHT SPORTS: Sport soll Jugendliche von der Gasse holen

Sport für Jugendliche und das zu später Stunde? Was sich in anderen Zuger Gemeinden bewährt hat, soll nun auch im Ägerital helfen.

Drucken
Teilen
In Cham wurde das Projekt bereits erfolgreich eingeführt. (Bild Martin Heimann / Neue ZZ)

In Cham wurde das Projekt bereits erfolgreich eingeführt. (Bild Martin Heimann / Neue ZZ)

Im Ägerital will man die Jugendlichen nun von der Gasse und vom Sofa holen – mit Mitternachtssport. So, wie es bereits in anderen Gemeinden (Cham, Hünenberg, Rotkreuz, Baar, Menzingen) erfolgreich gemacht wird. Dort werden nämlich zu später Stunde an Wochenenden regelmässig Sportanlässe durchgeführt, bei denen sich die Jugendlichen als alles andere als faul erwiesen. «Wir wollen den Jugendlichen einen Ort bieten, wo sie besonders während der Wintermonate abends hin können», sagt Roland Paul, Mitglied des Projektteams von Midnights Sports Ägeri. 

An 16 Abenden geöffnet
Aus diesem Grund werden in den nächsten vier Monaten die Türen der Turnhallen Acher in Unterägeri und Maienmatt in Oberägeri abwechselnd an 16 Samstagabenden für Jungs und Mädchen ab der Oberstufe offen stehen. Hier können sie bei selbstgewählter Musik aktiven Mannschaftssport betreiben – beispielsweise Streetsoccer, Basket- oder Volleyball.

Start in Unterägeri ist am 12. Januar, 20 Uhr bis 23.30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Weitere Infos auf  mb-network.ch »

Anrée Stössel

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung