MISS ZENTRALSCHWEIZ: Schweizer Miss Kosovo: Regionales Krönchen?

Mitte Mai gilt es ernst für Liridona Miftari und Laura Ziswiler: Dann wollen die beiden Zugerinnen zur schönsten Zentralschweizerin gekürt werden.

Drucken
Teilen
Die beiden Miss-Zentralschweiz-Kandidatinnen Liridona Miftari (links) und Laura Ziswiler. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Die beiden Miss-Zentralschweiz-Kandidatinnen Liridona Miftari (links) und Laura Ziswiler. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

«Fröhlich, hilfsbereit, sympathisch, gut aussehen und einen Charakter haben» – so soll Frau von heute sein, findet Liridona Miftari. Die 17-jährige Baarerin, derzeit Dentalassistentin in Ausbildung in einer Zuger Zahnarztpraxis, hat damit offensichtlich kein Problem. Sie freut sich auch schon aufs Finale der Miss Zentralschweiz. Am 16. Mai wird unter den 12 Schönen in Luzern die Schönste gekürt. «Mir macht es Freude, im Bikini über den Catwalk zu gehen», versichert der aus dem Kosovo stammende Backfisch.

Kein Wunder: Schon mit 15 ist sie Miss Kosovo in der Schweiz geworden. «Und bei der Wahl zur Miss Albanien bin ich in Tirana 2007 Dritte geworden», sagt Liridona mit lyrischem Blick und lächelt warmherzig. «Man muss schon wirklich Mut haben, so etwas zu machen.»

Wolfgang Holz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.