Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Leserbrief

«Missy» feiert ihren 20. Geburtstag

Zu einem seltenen Jubiläum
Katzendame Missy, «Königin» der Dorfstrasse in Zug. (Bild:PD)

Katzendame Missy, «Königin» der Dorfstrasse in Zug. (Bild:PD)

Missy, die stolze schwarz-weisse Katzendame von der Dorfstrasse in Zug, kann auf zwanzig erlebnisreiche Jahre zurückblicken. Geboren auf einem Bauernhof, zügelte sie schon bald an die Dorfstrasse. In ihrer ersten Lebensphase genügte ihr das Innere des grossen Hauses als Revier. Als dieses Haus saniert wurde und sie im danebenliegenden Häuschen/Schopf hauste, entdeckte sie die grosse Freiheit und wollte dann nicht mehr zurück. Ab jetzt war sie die Dorf-Königin! Keine Artgenossen getrauten sich auf ihr Revier und auch Hunden war es nicht sehr wohl, wenn sie beim Passieren der Dorfstrasse die Regentin erblickten. Den Schneider im Nachbargebäude besuchte Missy regelmässig, gab es dort doch meistens etwas zu holen. Der fleissige Schneider bemerkte häufig erst nach dem ersten Bissen in sein Znünibrot, dass irgendetwas fehlte. Die Lebensjahre hinterliessen bei Missy lange Zeit keine Spuren. Abnützungserscheinungen in ihren Gelenken machten sich dann doch bemerkbar. Grosse Sprünge lagen nicht mehr drin und die Revierverteidigung zehrte an ihren Kräften. Deshalb schätzte sie es sehr, dass sie bei mir (dem Nachfolger des Schneiders) nach Lust und Laune ein- und ausgehen konnte. Vor einigen Wochen hatte sie kurzzeitig ein gesundheitliches Problem, das sich aber wieder zum Guten wendete. Seither geniesst sie nun ihren Lebensabend im geschützten Wohnraum bei ihrer ursprünglichen Besitzerin. Einige Nachbarn freut’s wohl, denn Missy meldete sich oft zu früher Stunde, damit sie ihr Frühstück serviert bekam und das Verrichten ihres «Geschäftes» fand halt auch an unpassenden Örtlichkeiten statt. Ich hoffe nun, dass in Zukunft nicht eine Rattenplage die Dorfbewohner verärgern wird, denn ein prächtiges Exemplar dieser Sorte war vor ein paar Monaten Missys letztes Dankeschön an mich. Liebe Missy, ich bin froh, dass du deine letzte Lebenszeit in behüteter Umgebung nochmals geniessen kannst.

Bruno Seiler, Zug

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.