MISTER HEUBUUCH: Boog-Brüder sind die schönsten Bauern

Der Hünenberger Jonas Boog ist Mister Heubuuch 2010. Die grösste Konkurrenz stammte ausgerechnet aus der eigenen Familie.

Drucken
Teilen
Jonas Boog (rechts) mit seinem Bruder Kilian. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Jonas Boog (rechts) mit seinem Bruder Kilian. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Um Mitternacht standen sie nur noch zu zweit am Bühnenrand. Ihre sieben Mitstreiter um den Mister-Heubuuch-Titel mussten alle ein paar Schritte zurücktreten. Schon jetzt war klar: Der schönste Schweizer Bauer kommt aus Hünenberg und heisst Boog. Offen war nur noch, ob es der 22-jährige Jonas oder sein knapp zwei Jahre jüngerer Bruder Kilian sein würde. «In diesem Moment war mir völlig egal, wer gewinnen wird», sagt Jonas.

Die Jury sowie die Zuschauer kürten Jonas Boog zum Mister Heubuuch 2010. Bruder Kilian blieb «nur» der zweite Platz. Zuvor mussten sich die beiden Brüder in einer dreistündigen Show im bündnerischen Alvaneu Bad behaupten. Den Mister-Heubuuch-Titel wird Jonas Boog nun ein Jahr lang tragen dürfen. «Es ist eine interessante Aufgabe, die Landwirtschaft zu vertreten», blickt er seinem Mister-Jahr zuversichtlich entgegen.

Silvan Meier

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.