Mit Auto in Baustellenabschrankung gefahren

Auf der Knonauerstrasse in Cham hat sich ein Autolenker bzw. eine Autolenkerin nach einem Selbstunfall einfach aus dem Staub gemacht, ohne sich um den Schaden zu kümmern. In diesem Zusammenhang sucht die Zuger Polizei einen VW Passat.

Drucken
Teilen

In der Nacht auf Montag ist ein unbekannter Autofahrerin bzw. eine unbekannte Autofahrerin in eine Baustellenabschrankung an der Knonauerstrasse in Cham gefahren. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen, wurden dabei diverse Leitplanken und Lampen beschädigt.

Erste Auswertungen der vorgefundenen Spuren und Trümmerteile deuten laut Mitteilung auf einen VW Passat als verursachendes Fahrzeug hin. Das Auto dürfte vorne rechts kaputt sein. Die Zuger Polizei fordert den Lenker bzw. die Lenkerin auf, sich umgehend bei ihr zu melden. Auch werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben (Tel. 041 728 41 41).

pd/zim