Mit Batterie zwei Busscheiben eingeworfen

Ein unbekannter Täter hat in Steinhausen eine Batterie auf einen fahrenden Linienbus geworfen. Dabei gingen gleich zwei Scheiben zu Bruch, es entstand ein Sachschaden von rund 5000 Franken.

Drucken
Teilen

Am Samstagabend fuhr ein Bus der Zugerland Verkehrsbetriebe durch Steinhausen. Kurz vor 20.20 Uhr steuerte die Chauffeuse auf das Einkaufszentrum Zugerland zu, als plötzlich ein Knall die Insassen aufschrecken liess. Zwei Seitenscheiben waren in voller Fahrt zerborsten, heisst es in einer Medienmitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden.

Erste Ermittlungen der Zuger Polizei ergaben, dass sich der unbekannte Täter in einer Obstplantage versteckt und von dort eine handelsübliche LR20-Batterie auf den Bus geworfen oder geschleudert hatte. Glücklicherweise kamen gemäss Mitteilung weder die Lenkerin noch Passagiere zu Schaden. Es entstand jedoch ein Sachschaden von rund 5000 Franken.

Zeugenaufruf der Zuger Polizei

Vom Verursacher fehlt jede Spur. Die Zuger Polizei, Tel. 041 728 41 41, sucht deshalb Zeugen, die zur beschriebenen Tatzeit zwischen der Hinterbergstrasse 47 und 51 Verdächtiges wahrgenommen haben.

pd/zim