Mit fast 3 Promille durch Zug gekurvt

Eine Schwedin ist in Schlangenlinien und ohne Licht durchs nächtliche Zug gefahren. Das erstaunt wenig, denn die 35-Jährige hatte 2,99 Promille Alkohol im Blut.

Drucken
Teilen
Der Alkoholtest bei der Lenkerin ergab 2,99 Promille (Symbolbild) (Bild: Keystone)

Der Alkoholtest bei der Lenkerin ergab 2,99 Promille (Symbolbild) (Bild: Keystone)

In der Nacht auf Freitag fiel einer Patrouille der Zuger Polizei kurz vor Mitternacht ein ohne Licht auf der Aabachstrasse fahrendes Auto auf. Die Lenkerin hatte Mühe, ihr Fahrzeug in der Spur zu halten, heisst es in einer Medienmitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden. In Schlangenlinien fuhr sie über den Kreisel auf die Nordstrasse, wo sie den Randstein touchierte.

Die Einsatzkräfte stoppten die Lenkerin und führten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 2.99 Promille. Die Polizei nahm der 36-jährigen Schwedin den Führerausweis auf der Stelle ab. Im Spital wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Es folgt eine Anzeigeerstattung an die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug.

pd/zim