Mit Frittieröl Küche in Brand gesetzt

In Steinhausen hat ein 49-Jähriger seine Küche in Brand gesetzt. Er hatte eine Pfanne mit Frittieröl erhitzt und ist dabei eingenickt.

Drucken
Teilen

Gemäss Angaben der Zuger Strafverfolgungsbehörden ist es am Samstagnachmittag um 15 Uhr an der Zugerstrasse in Steinhausen zu einem Küchbenbrand gekommen. Ein 49-jähriger Mann hatte auf der Herdplatte Frittieröl in einer Pfanne erhitzt und ist eingenickt. Als er aufwachte, stand die Küche in Brand. Der Pfanneninhalt hatte sich entzündet. 

Mit einer Decke und einem Feuerlöscher konnte der Mann das Feuer erfolgreich bekämpfen. Die Feuerwehr, die mit 30 Personen ausgerückt war, brauchte nicht mehr einzugreifen. Jedoch musste die Wohnung von dichtem Rauch befreit werden. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 25'000 Franken. 

pd/ks