Mit gestohlenem Lieferwagen Unfall gebaut

Ein Mann aus Walchwil hat bei der Polizei den Diebstahl seines Lieferwagens gemeldet. Nur wenig später meldete er sich erneut bei der Polizei, da er das Fahrzeug – unweit vom Tatort auf einem Abhang stehend – gefunden hatte.

Merken
Drucken
Teilen
Der Lieferwagen war an einem steilen Abhang «parkiert». (Bild: Zuger Polizei)

Der Lieferwagen war an einem steilen Abhang «parkiert». (Bild: Zuger Polizei)

Der Lieferwagen wird mit einem Pneukran geborgen. (Bild: Zuger Polizei)

Der Lieferwagen wird mit einem Pneukran geborgen. (Bild: Zuger Polizei)

Am Mittwochmorgen alarmierte ein Anwohner aus Walchwil kurz nach 5 Uhr die Polizei. Gemäss Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden hatte der Mann beobachtet, wie sich ein unbekannter Mann in seinen nicht abgeschlossenen Lieferwagen gesetzt hatte und damit davongebraust war. Die Zuger Polizei leitete umgehend eine Fahndung auf den Walchwiler Ausfallachsen ein, diese blieb jedoch erfolglos.

Rund zwei Stunden später meldete sich der Geschädigte erneut bei der Polizei. Er hatte den Lieferwagen gefunden - rund 200 Meter vom Tatort entfernt stand er in einem starken Gefälle. Offensichtlich hatte der Täter bei der Flucht die Herrschaft über das Fahrzeug verloren, kam von der Strasse ab und rutschte über 15 Meter weit einen rund 80 Grad steilen Abhang hinunter.

Vom mutmasslichen Autodieb fehlt laut Polizeiangaben jede Spur. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Franken. Der Lieferwagen musste mit einem Pneukran geborgen werden.

pd/zim