Mit gestohlenen Nummernschildern unterwegs

In Unterägeri ist ein Mann regelmässig ohne Billet und mit gestohlenen Kontrollschildern unterwegs gewesen. Der 31-Jährige wurde nun angezeigt.

Drucken
Teilen

Obwohl er gar keinen Führerausweis besitzt, ist ein 31-jähriger Mann regelmässig das Auto des Vaters gefahren. Um nicht aufzufallen, riss er an einem fremden Fahrzeug die Kontrollschilder weg und schraubte sie an Papas Wagen. Eine Mitarbeiterin der Zuger Polizei entlarvte den Schweizer jetzt. Eine Patrouille der Zuger Polizei überwachte das Fahrzeug und sah, wie sich am Mittwochmorgen der 31-jährige Mann ins signalisierte Auto setzte und losfuhr. Die Polizei stoppte den Lenker. Der Beschuldigte gab den Diebstahl der Kontrollschilder sofort zu. Einen Führerausweis konnte er nicht vorweisen, weil er nie einen besass.

Er zeigte sich geständig, regelmässig Auto gefahren zu sein. Er habe dazu jeweils das Auto seines Vaters genommen und die gestohlenen Kontrollschilder dort angebracht. «Dies um zu vermeiden, dass mein Vater Post bekommt, sollte ich geblitzt werden oder eine Parkbusse erhalten.» Wie sich zeigte, hatte der Beschuldigte bereits früher auf ähnliche Art und Weise gegen das Strassenverkehrsrecht verstossen. Der 31-Jährige wurde angezeigt; er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen.

pd/shä