Fussball
Mit Ricardo Pinto will der FC Baar endlich das ersehnte Ziel erreichen

Der Klub hat den im vergangenen Winterpause engagierten Interimstrainer fest angestellt. Der neue Assistenztrainer kommt vom FC Ägeri.

Raphael Biermayr
Merken
Drucken
Teilen
Ricardo Pinto.

Ricardo Pinto.

Bild: PD

Ricardo Pinto, der im Winter interimistisch die Trainerposition im FC Baar von Alberto Rodriguez übernommen hat, wird die Mannschaft laut einer Vereinsmitteilung weiterhin betreuen. Unter ihm soll die lang anvisierte Rückkehr in die regionale 2. Liga gelingen.

Pinto wird neu von Danilo Felix Santos unterstützt, der vom FC Ägeri auf den Lättich gewechselt hat und sowohl Assistenztrainer als auch Spieler ist. Wie der Klub darüber hinaus mitteilt, konnten zwei Drittel des Kaders gehalten werden. 17 von 24 Spielern hätten einen Baarer Hintergrund, sei es, weil sie ehemalige Junioren sind oder in der Gemeinde wohnen oder arbeiten.

Kein grösserer Drittligist in der Schweiz

Die 3.-Liga-Meisterschaft beginnt für den FCB am 21. August mit dem Heimspiel gegen Schwyz. Nach dem Aufstieg von Vernier GE im vergangenen Frühjahr ist Baar die grösste Stadt der Schweiz, die mit der ersten Mannschaft (nur) in der 3. Liga spielt.