Mit Tempo 200 vor der Polizei geflüchtet

Filmreife Flucht auf der Autobahn A4 im Kanton Zug: Ein Töfffahrer will sich einer Polizeikontrolle entziehen. Doch er kommt nicht weit.

Drucken
Teilen

Am Sonntagmorgen kurz nach 4 Uhr meldete die Züricher Kantonspolizei der Zuger Polizei, dass eine Patrouille auf der Autobahn A4 Richtung Zug einen Töfffahrer verfolge. Der Mann wolle sich der Kontrolle entziehen und sei mit rund 200 km/h in Richtung Luzern unterwegs.

In Lindencham verliess der Töfffahrer die Autobahn und fuhr weiter auf der Sinserstrasse in Richtung Sins. Bei Lindencham verlor er in einer Linkskurve die Herrschaft über sein Motorrad, kam von der Fahrbahn ab und stürzte in der Wiese, wobei er sich leicht verletzte.

Beim fehlbaren Töfffahrer handelt es sich um einen 25-jährigen Schweizer. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0.78 Promille. Weiter bestand auch der Verdacht auf Drogen oder Medikamentenmissbrauch, was noch weiter abgeklärt wird. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. Er muss sich vor der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten.

Am Motorrad entstand Sachschaden von mehreren hundert Franken.

pd/rem