MOBILFUNK: Wieder zwei neue Mobilfunk-Antennen in Zug

Orange will in der Stadt Zug zwei neue Mobilfunkantennen errichten. Überraschend sind die Standorte.

Drucken
Teilen
Der Stab auf dem Dach des Personalhauses des alten Kantonsspitals in Zug zeigt, wo die Antenne stehen soll. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Der Stab auf dem Dach des Personalhauses des alten Kantonsspitals in Zug zeigt, wo die Antenne stehen soll. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Strassen und Mobilfunkantennen: Zwei Dinge, die fast jeder braucht und keiner will – wenn sie in seiner unmittelbaren Umgebung zu stehen kommen sollen. Gegen zwei Baugesuche für neue Mobilfunkantennen in der Stadt sind vier Einsprachen eingegangen.

Überraschend sind die Standorte: Der Kommunikationskonzern Orange will auf dem Dach des ehemaligen Personalhauses des alten Kantonsspitals und auf dem Verwaltungsgebäude an der Aabachstrasse 5 die beiden zBasisstationen aufstellen. Beide Gebäude sind im Besitz des Kantons. Und der ist einverstanden.

Die Stadt hätte diese auf ihren Häusern nämlich eher nicht bewilligt: Weder die Stadt Zug noch die Gemeinde Baar geben Bewilligungen für Antennen auf ihren eigenen Liegenschaften, wie der Zuger Immobilienchef Theddy Christen und Baars Bauchef Walter Ineichen bestätigen.

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Zuger Zeitung.