Leserbrief

Mobilfunkstrahlung

Zu den Empfangsantennen

Drucken
Teilen

Dass ein Handy mehr strahlt, als eine Antenne mag stimmen. Dass der Handy-Benutzer daher mehr Strahlung aufnimmt, mag ebenfalls stimmen. Der Handy-Benutzer entscheidet jedoch selbst und völlig freiwillig, ob und wie lange er sich dieser Gefahr aussetzen will. Die Antenne strahlt jedoch 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag. Die zwangsbestrahlte Bevölkerung kann sich dieser Strahlung nicht entziehen und ist ihr gnadenlos ausgeliefert.

Josef Arnold, Baar