Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MOBILITÄTSSTUDIE: Warum es in Zug mehr staut als in Basel

Die Credit Suisse hat erforscht, wo es in der Schweiz am meisten staut. In Zug herrschen diesbezüglich offensichtlich längst Grossstadtverhältnisse.
Wh
Die Stadt Zug ist auf Rang 9 der Stau-Hitparade. Im Bild der tägliche Stau in der Zuger Vorstadt. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Die Stadt Zug ist auf Rang 9 der Stau-Hitparade. Im Bild der tägliche Stau in der Zuger Vorstadt. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Gemäss dem neuesten Pendlerstau-Index der Credit-Suisse-Mobilitätsstudie gehört Zug zu den Top Ten aller Städte in der Schweiz, wo es am meisten staut. Dabei liegt Zug überraschenderweise noch vor Basel – das sechs Mal grösser ist als das kleine Zug. Für Baudirektor Heinz Tännler ist diese Situation durchaus erklärbar. In einem Interview sagt er: «Viele Beschäftigte in der Region Basel wohnen auch in dieser Region. Ausserdem fahren die Basler häufig mit dem öffentlichen Verkehr oder benützen das Velo als Verkehrsmittel.» Im Kanton Zug sei die Situation dagegen tatsächlich anders. Tännler: «Der Kanton weist rund 120 000 Einwohner auf und verfügt über rund 135 000 Beschäftigte. Die Pendlerströme sind nur schon aufgrund dieser Zahlen im Vergleich zu Basel viel grösser.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.