Modeboutique völlig leergeräumt

Eine Bande hat an der Neugasse in der Stadt Zug einen Kleiderladen ausgeraubt. Der Schaden ist riesig, obwohl Geld wie Computer noch da sind.

Drucken
Teilen
Alles ist weg: Marika Albrecht weiss noch nicht, wie es weitergeht.

Alles ist weg: Marika Albrecht weiss noch nicht, wie es weitergeht.

Leer. Der Anblick ist niederschmetternd: leere Regale, leere Schachteln. Kleider, Schuhe, Taschen – alles weg. «Ich musste weinen», gibt Marika Albrecht unumwunden zu, als sie das Ausmass des Einbruchs in ihrer Boutique an der Neugasse in Zug entdeckt habe. «Die waren nur an den Kleidern interessiert. Sie haben sowohl die Kasse, meinen Laptop – aber auch den teuren Flatscreen an der Wand nicht angerührt. Doch mein gesamtes Sortiment haben sie einfach abtransportiert», fügt die 33-Jährige sichtlich traurig hinzu.

Erst vor einem Monat habe sie «My Style» eröffnet, wo sie Freizeitkleider, Schuhe und Taschen angeboten habe, schaut Albrecht, die in Weggis lebt, zurück. Die Diebe seien in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eingedrungen. «Sie haben die Türe aufgehebelt und das Ladenlokal in allerkürzester Zeit völlig geleert.» Der Verlust für die Boutique-Besitzerin ist gross. Dies, obwohl ihr die Versicherung den Schaden zum Einkaufspreis vergüten wird. Denn erstens fehle ihr nun der Gewinn, den sie beim Verkauf erzielt hätte, und auch die Miete und alle anderen Kosten würden ja weiterlaufen.

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.