MORGARTEN: Hudelwetter am ersten Fasnachtsumzug

Bei Schneewetter fand am Samstag der Hauptseer Fasnachtsumzug statt. Die Sujets reichten von der Euro 08 über Martina Hingis bis zur Bundesratswahl.

Drucken
Teilen
Die Gruppe Vorseer empfiehlt Martina Hingis den Schonwaschgang. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Die Gruppe Vorseer empfiehlt Martina Hingis den Schonwaschgang. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Schneetreiben begleitete die Legoren anlässlich ihrer närrischen Umzugsparade vom Samstag, was sich auch auf den Besucherandrang auswirkte. Doch wer ein richtiger Legor sein will, der lässt sich den schönsten Tag vom Wetter nicht vermiesen. «Wir ziehen ganz einfach die Sonnenbrille an, dann sieht man es nicht so genau», verkündete Legorenrätin Martha Röllin.

Vollgas geben mussten diesmal Wagenbauer, Dichter und Bettler, denn so früh war die Hauptseer Fasnacht, welche jeweils nur einen Tag lang dauert, wohl noch nie.

Motto «Churz und bündig»
«Hür gämmer mit Fasnächtle grad echli Gas. Chum isch d Wienacht verb, i chunnt scho de Oschterhas», stand auf dem Mottowagen zu lesen, von welchem der hohe Legorenrat, angeführt von Legorendädi René Müller, ebenfalls Gas gab beim Auswerfen von Orangen. Bei den Schülern war das runde Leder im Zeichen der Euro 08 Trumpf.

Als lokales Sujet musste der Oberägerer Gemeinderat als Integrationsförderer herhalten. Ins Visier nahmen die Legoren dabei die Gelage mit Millionären mit gemeindlicher Defizitgarantie.

Verschiedene einheimische Episoden und Müsterli lieferten den bewährten Stoff fürs anschliessende Bühnenspiel.

Elvira Herz

Mehr zum Thema am Montag in der Neuen Zuger Zeitung