MORGARTENSCHIESSEN: Angela Rupp sticht alle aus

Angela Rupp aus dem bernischen Reutigen holte das Punktemaximum und gewann das 96. Morgartenschiessen. Bundesrat Ueli Maurer gratulierte ihr zum Sieg.

Drucken
Teilen
Bundesrat Ueli Maurer gratuliert der Siegerin Angela Rupp. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Bundesrat Ueli Maurer gratuliert der Siegerin Angela Rupp. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Am Ende des Morgartenschiessens konnte ein Frau ganz besonders jubeln: Angela Rupp aus dem bernischen Reutigen schoss als einzige von 1700 Teilnehmenden das Maximum von 50 Punkten und konnte ihr Glück kaum fassen. Ihr Vater hätte ihr vor vielen Jahren gesagt, das Morgartenschiessen sei etwas ganz Besonderes. «Für mich bedeutet Tradition sehr viel. Deshalb ist für mich die Teilnahme am Morgartenschiessen – und nun natürlich der Sieg – das höchste aller Gefühle«, sagte die Schützenkönigin.

Bundesrat Ueli Maurer trat auch selber auf. «Hütet euch am Morgarten», war ein zentrales Zitat in der Rede des VBS-Chefs. Maurer verwendete Morgarten als Metapher für einen Ort, an dem die Freiheit des Landes vor fast 700 Jahren erstmals in einem Waffengang verteidigt wurde. «Wo sonst auf der Welt kann ein Mitglied der Landesregierung vor tausend Bewaffneten auftreten, ohne dass er einen Schutz braucht?»

Martin Mühlebach, Erhard Gick und Hansruedi Hürlimann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben. 

Impressionen vom Morgartenschiessen: