Motion Zythus Hünenberg: Motionäre lehnen Angebote des Gemeinderates ab

Eine im September 2018 eingereichte Motion verlangt vom Gemeinderat, eine allfällige Bebauung des Zythusareals mit einer Ausnützungsziffer von 0.35 zu beschränken. Rechtliche Abklärungen haben gezeigt, dass zumindest mit einer deutlichen Tendenz von der Rechtswidrigkeit und damit der Ungültigkeit der Motion ausgegangen werden muss.

Drucken
Teilen
Blick auf das Zythusareal. (Bild: www.huenenberg.ch)

Blick auf das Zythusareal. (Bild: www.huenenberg.ch)

(haz/pd) Die vom Kanton in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudien für die Entwicklung des Zythusareals gingen von einer Ausnützungsziffer von 1.2 bis 1.4 aus. Der kantonale Richtplan sieht eine solche von bis zu 2.0 vor. Als Kompromiss hat der Gemeinderat den Motionären eine Ausnützungsziffer von 1.0 bis 1.4 angeboten. Gleichzeitig würde sich der Gemeinderat bei der Baudirektion dafür einsetzen, dass sie eine Vertretung im Fachpreisgericht des Architekturwettbewerbs stellen können, schreibt der Hünenberger Gemeinderat in einer Mitteilung.

Anlässlich einer gemeinsamen Besprechung vom 18. März 2019 haben die Motionärinnen und Motionäre dieses Angebot abgelehnt. Es ist somit kein Konsens zu Stande gekommen. Der Gemeinderat wird der Baudirektion für den Architekturwettbewerb gleichwohl eine Ausnützungsziffer von 1.0 bis 1.4 vorschlagen, um qualitativ möglichst gute Projekte zu erhalten.

Die Motionärinnen und Motionäre haben die Möglichkeit, an der Motion festzuhalten, diese zurückzuziehen oder so anzupassen, dass sie mit dem kantonalen Recht übereinstimmt. Sollte an der Motion festgehalten werden, müsste der Gemeinderat über deren Gültigkeit bzw. Ungültigkeit entscheiden. Der Entscheid könnte später an den Regierungsrat weitergezogen werden.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf www.huenenberg.ch 

Weitere Infoveranstaltung zum Zythus-Areal

Auf dem Zythus-Areal in Hünenberg, wo sich heute Parkplätze und der Ökihof befinden, sollen attraktive Wohn- und Gewerbeflächen entstehen. Im November soll eine weitere Informationsveranstaltung dazu stattfinden.