Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MOTORRAD: Ghilardi versucht es nochmals

Der Rotkreuzer Michael Ghilardi fährt in der Saison 2017 erneut in derselben Klasse wie im vergangenen Jahr. Erste Tests sind viel versprechend, wenngleich er einen Schockmoment zu überstehen hatte.
Michael Ghilardi will «endlich» Schweizer Meister werden. Bild: PD

Michael Ghilardi will «endlich» Schweizer Meister werden. Bild: PD

Michael Ghilardi wird auch dieses Jahr in der 1000-cm-Klasse um die Schweizer Meisterschaft fahren. «Ich bin sehr glücklich mit der Situation. Die letzten Jahre waren immer sehr schwierig, und wir wussten erst kurz vor Saisonstart, in welcher Meisterschaft oder Klasse ich antreten werde», sagt der Rotkreuzer.

2017 möchte der Zuger «endlich» seinen ersten Titel gewinnen – letztes Jahr wurde er Dritter. Er geht wieder mit einer Yamaha R1 und derselben Mannschaft an den Start. Die ersten Testfahrten fanden bereits im Januar statt, Ghilardi trainierte ausserdem zwei Wochen in Spanien auf drei verschiedenen Rennstrecken. Valencia und Andalusien waren für Ghilardi neu, trotzdem fand er sich sehr schnell zurecht und war meist zuoberst auf der Zeitenliste. «Alle Tests liefen perfekt – bis auf den letzten Tag in Almeria. Ich wollte da nochmals alles geben. Dabei ist mir leider ein Fehler passiert, und ich bin gestürzt. Das Motorrad hat dabei einiges abbekommen», sagt der Pilot offen.

Der Start in die neue Saison erfolgt am 21. April in der Slowakei.(red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.