Motorradfahrer stürzt in Oberägeri – Rettungshelikopter im Einsatz

Auf der Ratenstrasse ist ein Motorradfahrer gestürzt. Der Mann wurde erheblich verletzt und mit der Rega ins Spital geflogen.

Drucken
Teilen
Der Rettungshelikopter im Einsatz in Oberägeri.

Der Rettungshelikopter im Einsatz in Oberägeri.

Bild: Zuger Polizei

(haz) Der Unfall ereignete sich laut Medienmitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden am Sonntagnachmittag, 28. Juni 2020, kurz nach 15 Uhr. Ein 32-jähriger Töfffahrer fuhr auf der Ratenstrasse in Oberägeri in Richtung Raten. Auf Höhe Brämenegg verlor der 32-Jährige in einer Kurve die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte das rechtsseitige Wiesenbord hinunter. Der Lenker zog sich erhebliche Verletzungen zu. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst Zug wurde der Mann mit Hilfe der Feuerwehr Oberägeri geborgen und schliesslich mit der Rega in ein ausserkantonales Spital geflogen.

Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehr Oberägeri, Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, der Rega, eines privaten Abschleppunternehmens sowie der Zuger Polizei.