MS «Rigi» nach Sanierung eingewassert

Fünf Monate lag das Motorschiff MS «Rigi» auf dem Trockenen. Nach umfassenden Sanierungsarbeiten wurde das Schiff wieder im Zugersee eingewassert.

Drucken
Teilen
Die MS «Rigi» liegt wieder im Wasser. (Bild: PD)

Die MS «Rigi» liegt wieder im Wasser. (Bild: PD)

Das Motorschiff Rigi mit Baujahr 1992 wurde über die Wintermonate umfassend revidiert um in der kommenden Saison in frischem Glanz die Fahrgäste zu transportieren.

Die MS «Rigi» liegt wieder im Wasser. (Bild: PD)

Die MS «Rigi» liegt wieder im Wasser. (Bild: PD)

Laut einer Mitteilung der Zugersee Schifffahrt umfasste die Revision den Einbau neuer Antriebsmotoren mit Partikelfiltern, die Modernisierung der technischen Einrichtungen, im Speziellen der Steuerung. Die Bordküche wurde den stetig steigenden Anforderungen angepasst. Die Fahrgasträume inklusive Sanitärbereich erhielten eine sanfte Sanierung und wurden mit neuen Bodenbelägen ausgestattet. Der neue Aussenanstrich erfolgte Mitte Februar.

Prüfung Mitte März

Nach erfolgreicher Einwasserung der MS Rigi werden nun alle Maschinen und Aggregate in Betrieb genommen. Die Motoren werden überprüft und die Trinkwasseranlage getestet. Die letzten Ausbauarbeiten werden bis zum 16. März am Steg Schützenmatt fertig gestellt. Am 17. März wird das Motorschiff Rigi vom Bundesamt für Verkehr geprüft.

pd/bep